Navigation überspringenSitemap anzeigen
Unsere Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do.:
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 17:30 Uhr
Mi., Fr.:
08:00 – 13:00 Uhr

Funktionsanalyse und Schienentherapiebei Ihrem Zahnarzt in Hannover

Kiefergelenk, Zähne, Muskulatur – unser Kausystem, das sog. craniomandibuläre System, basiert auf einem Zusammenspiel dieser drei Komponenten. Schon kleinste Veränderungen an einer der Komponenten können zu einer Dysbalance des kompletten Kausystems, zu einer craniomandubulären Dysfunktion (CMD) führen. Funktionsstörungen des Kausystems verursachen ein vielseitiges und ganz unterschiedliches Beschwerdebild. Mithilfe einer Funktionsanalyse können unsere Zahnärzte den Ursachen dieser Beschwerden auf den Grund gehen. Das Team der Zahnarztpraxis Dr. Frank Eisenhauer in Hannover ist für Sie da und erteilt Ihnen gerne Auskunft.

Funktionsdiagnostik bei akuten und chronischen Beschwerden

Unser Körper ist ein komplexer Organismus, der weit miteinander vernetzt ist. Treten Schmerzen oder andere akute oder chronische Beschwerden auf, muss die Ursache nicht zwangsläufig dort zu finden sein, wo der Schmerz auftritt.

So können auch Störungen im Kausystem für eine Vielzahl von Beschwerden im gesamten menschlichen Körper verantwortlich sein. Bereits ein fehlender Zahn oder eine zu hohe Füllung oder Zahnkrone können zu Störungen und Verschiebungen im Kiefergelenk führen. Schmerzen in Kiefer und Kiefergelenk sowie muskuläre Verspannungen in der Kau- und Gesichtsmuskulatur sind die Folge.

Kiefergelenksprobleme können eine ganz Kaskade körperlicher Beschwerden nach sich ziehen:

  • Muskelschmerzen (Gesicht, Hals, Nacken, Schulter)
  • Häufige Kopfschmerzen
  • Knirschen, Knacken und Schmerzen der Kiefergelenke
  • Eingeschränkte Beweglichkeit des Unterkiefers
  • Ohrgeräusche
  • Chronische Verspannungen

Sie leiden unter einem der oben genannten Beschwerdebilder? In unserer Zahnarztpraxis können wir feststellen, ob die Beschwerden durch das Kausystem bedingt sind. Ein rechtzeitiges Aufdecken der Funktionsstörungen ermöglicht es, die richtigen Therapiemaßnahmen einzuleiten und Spätschäden für das Kausystem vorzubeugen.

Die Funktionsanalyse ist eine Methode der zahnmedizinischen Befunderhebung, bei der präzise Werte über die Bewegung der Kiefergelenke, über die Lage der Kiefer im Schädel und über die Lage der Kiefer und die Stellung der Zähne zueinander erhoben werden.

Wann ist die Funktionsanalyse sinnvoll?

Nicht nur um die Ursachen von gesundheitlichen Beschwerden aufzudecken, ist die Funktionsanalyse ein bewährtes diagnostisches Verfahren. In unserer Praxis verwenden wir diese Methode zur Planung von Inlays, Kronen und Brücken. Denn durch die Analyse lassen sich wichtige Zusatzinformationen gewinnen. Auch in der Parodontologie kann die Funktionsanalyse wertvolle Erkenntnisse liefern, indem sie Fehlbelastungen aufdeckt. Zur Diagnostik einer craniomandibulären Dysfunktion (CMD), einer Kieferfehlstellung, ist die Funktionsanalyse ebenso ein unabdingbares Hilfsmittel.

Wie läuft die Funktionsanalyse ab?

Die Diagnostik erfolgt in mehreren Schritten. So können wir in unserer Zahnarztpraxis eine aussagekräftige Gesamtbewertung erstellen.

  1. Anamnese: Informationen über derzeitige Beschwerden, mögliche Auslöser und die medizinische Vorgeschichte werden im Arzt-Patienten-Gespräch gesammelt.
  2. Klinische Funktionsanalyse: Hier werden mögliche Veränderungen durch Betrachten und Abtasten der Strukturen des Kausystems analysiert.
    • Ermittlung der Bewegungsabläufe des Unterkiefers
    • Abtasten der Kaumuskulatur
    • Bewertung der Zahnstellung
    • Zustand von Zunge, Wangenschleimhaut, Zähnen und Zahnfleisch
    • Evtl. Hinzuziehen von Röntgenbefunden
  3. Instrumentelle Funktionsanalyse: Sie erfolgt ergänzend nach der klinischen Funktionsanalyse zur genaueren Untersuchung des Kausystems. Mithilfe von mechanischen Apparaten (ähnlich einem Brillengestell) werden individuelle Parameter zur Kieferstellung, Kaubewegung und zum Biss ermittelt und analysiert.
Welche Möglichkeiten zur Funktionstherapie gibt es?

Funktionelle Störungen des Kauapparates bedürfen einer geeigneten Therapie. Nur so können sie und die aus ihnen resultierenden Beschwerdebilder dauerhaft beseitigt werden. Aus den Ergebnissen der Funktionsanalyse entwickeln unsere Zahnärzte die individuelle Therapie. Eine Vielzahl von Behandlungsmethoden steht hierfür bereit, zum Beispiel:

  • Anfertigung von (Bissführungs-)Schienen / Schienentherapie
  • Beseitigung von Gleithindernissen
  • Verkleinerung von Knirschflächen
  • Entfernung gekippter Zähne
  • Schließen von Zahnlücken durch Zahnersatz
  • Aufbau einer neuen Zahnoberflächenstruktur
  • Und viele mehr

Ziel einer jeden Funktionstherapie ist die Harmonisierung und Entspannung des gesamten Zahn-Mund-Kiefer-Muskulatur-Systems. Unsere Zahnärzte werden Ihnen ausführlich Auskunft über alle im Behandlungsfall notwendigen und sinnvollen Therapiemaßnahmen erteilen.

Zahnarztpraxis Dr. Frank Eisenhauer - Logo
Zum Seitenanfang